Teilen

Was ist eine Landing Page?

Genau wie ihr Name ist eine Zielseite der Ort, an dem Besucher oder Leser „landen“, nachdem sie auf einen Link oder eine CTA-Schaltfläche (Call-to-Action) in einer Social-Media-Werbung, E-Mail oder einem Blog-Post geklickt haben.

Eine Landing Page unterscheidet sich deutlich von anderen Webseiten, da sie mit dem einzigen Ziel erstellt wird, Besucher davon zu überzeugen, eine bestimmte Aufgabe auszuführen, z. B. sich für ein Webinar oder einen Newsletter anzumelden oder ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen. Es ist das perfekte Tool, wenn Unternehmen Besucher in Leads oder Kunden umwandeln möchten.

Landingpages haben in der Regel ein sauberes Erscheinungsbild und enthalten notwendige Informationen darüber, was Benutzer tun sollen, sobald sie die Seite erreichen, und andere Details wie FAQs.

Zweck einer Landingpage

Landing Pages helfen Unternehmen und Einzelpersonen, ihre Marketingziele zu erreichen. Die meisten Unternehmen verwenden Zielseiten, um Besucher in Leads umzuwandeln, indem sie im Austausch für die Kontaktdaten der Besucher (z. B. E-Mail-Adresse) etwas Wertvolles (z. B. einen kostenlosen Bericht) anbieten.

Landing Pages steigern auch den Traffic, verbessern die SEO der Website und steigern die Markenbekanntheit. Tatsächlich können gut strukturierte Zielseiten Unternehmen helfen Erhöhen Sie die Conversion-Raten um 5.31%.

Darüber hinaus wurde eine Studie erwähnt von Wishpond zeigten, dass mit 10-15 Landing Pages die Conversion-Rate von Unternehmenswebsites um bis zu 55 % gesteigert werden kann. Dies zeigt einfach, dass Landing Pages, wenn sie richtig gemacht werden, eine unverzichtbare Strategie sind. Die meisten Vermarkter verwenden Klicks jedoch nicht richtig und führen Besucher oft auf Startseiten statt auf eine Zielseite.

Teile einer Landing Page

Damit eine Zielseite effektiv ist, muss sie Folgendes enthalten:

  • Starker Haken. Der erste Teil sollte so überzeugend sein, dass die Besucher den Rest des Inhalts lesen können.
  • Klare Kopie. Das nächste Highlight einer Landingpage ist der Copy- oder Body-Content. Es muss in einfacher Sprache verfasst sein, um den Zweck des Angebots vorzustellen.
  • Bilder und Videos. Eine Zielseite benötigt visuelle Elemente, die Besucher dazu anregen, länger auf den Seiten der Website zu bleiben, mit anderen Webelementen zu interagieren und schließlich die gewünschte Aktion auszuführen.
  • Ein verlockendes Angebot. Ein Angebot, auch Lead-Magnet genannt, muss klar und unwiderstehlich sein. Unternehmen können ein kostenloses E-Book, Webinar oder einen Rabatt anbieten. Es muss jedoch mit den Geschäftszielen übereinstimmen, um qualitativ hochwertige Leads zu generieren.
  • Leistungen. Unternehmen sollten hervorheben, wie das Angebot das Leben der Besucher verbessert, und nicht die Funktionen.
  • CTA. Eine Call-to-Action-Schaltfläche muss klar, sichtbar und lesbar sein. Es muss auch auffallen (z. B. andere Farbe als Fließtext, größere Schriftgröße). CTAs sollten auf der Zielseite mehrmals verwendet werden, damit sie für Besucher besser zugänglich ist.
  • Testimonials und andere soziale Beweise. Bewertungen sind der beste Weg, um Besucher davon zu überzeugen, die Aktion durchzuführen, da sie den Wert des Angebots bestätigen und zeigen, dass die Menschen davon profitiert haben.

Landingpages-Typen

„Erste Schritte“-Landingpage – Quelle: Lumosity

Es gibt verschiedene Arten von Landingpages, die je nach Art der erforderlichen Aktion oder ihrem Zweck variieren.

  • Seite zusammendrücken/Seite zur Lead-Erfassung.
  • Click-through-Landingpage.
  • Verkaufs-Landingpage.
  • Landingpage „Erste Schritte“.
  • Landingpage abbestellen.
  • Landingpage in Langform.
  • Produktdetailseite.
  • 404-Landingpage.
  • Video-Landingpage.

Könnte Sie auch interessieren:

Aktualisiert März 02, 2024
Exklusive Angebote
Entdecken Sie tolle Software-Angebote auf Findstack
Erhalten Sie Zugang zu Einsparungen von bis zu 600,000 US-Dollar bei der besten Software zur Skalierung Ihres Unternehmens.