Teilen

Webhosting ist ein Online-Dienst, der dem Kunden einen digitalen Raum bietet, in dem er seine Website oder Webanwendung im Internet unterbringen kann. Ein Webhosting-Anbieter weist einer Website Speicherplatz auf einem Server zu, um ihre Dateien zu speichern. Diese Dateien können Bilder, Videos, CSS, HTML und vieles mehr enthalten.

Als wesentlicher Bestandteil der Online-Funktionalität ermöglicht uns Webhosting, Inhalte online zu durchsuchen und zu teilen. Ohne Webhosting könnten wir nicht auf die Inhalte zugreifen, die von anderen Personen im Internet bereitgestellt werden. Jede heute verfügbare Website wird auf einem Server gehostet.

Was ist Webhosting?

Das Internet, wie wir es kennen, ist keine ätherische Einheit, sondern ein gigantisches „Netz“ verbundener Server, die alle verschiedene Arten von Inhalten hosten und teilen. Hosting-Anbieter bieten bestimmte Mengen an Speicherplatz auf einem Server an, der zum Präsentieren von Code, Bildern und anderen Website-Dateien verwendet werden kann.

Wie viel Speicherplatz einer Website auf einem Server zugewiesen wird, hängt von der Art des Hostings ab, das Sie für Ihr Unternehmen auswählen. Jeder Hosting-Server verfügt über eine bestimmte Menge an Speicher zum Speichern von Internetdateien.

Webhosting-Anbieter, auch als „Webhost“ bekannt, kann ein Internetdienstanbieter oder eine Organisation sein, die speziell einen Webhosting-Dienst anbietet, wie z Bluehost oder GoDaddy. In einigen Fällen ist es möglich, persönliche Websites kostenlos zu erstellen und zu hosten. Business-Websites können jedoch weitaus teurer sein.

Wie funktioniert Webhosting?

Webhosting funktioniert, indem es Benutzern eine bestimmte Menge an Speicherplatz auf einem Server zur Verfügung stellt, einer Art Computer, der dafür verantwortlich ist, andere Webbenutzer von überall auf der Welt mit einer Site zu verbinden. Die Webhosting-Lösung verfügt über die Konnektivität und die Dienste, die zum Hosten von Websites erforderlich sind, und viele bieten eine Vielzahl verschiedener Hosting-Optionen.

Für jedes Unternehmen, das den Aufbau einer Online-Präsenz plant, ist das richtige Webhosting ein Muss. Es gibt heute Hunderte von Webhosts, die Tausende von Webhosting-Diensten anbieten. Einige der gängigsten Arten von Webhosting, die heute zugänglich sind, sind:

  • Gemeinsames Webhosting: Beim Shared Hosting werden zahlreiche Sites auf demselben Server gehostet.
  • Reseller-Hosting: Clients dürfen selbst zu Webhosts werden, indem sie Teile eines Servers verwenden, der von einem größeren Unternehmen bereitgestellt wird.
  • Spezielles Hosting: Der Client/Benutzer erhält die absolute Kontrolle über den Serverspeicher, besitzt aber nicht unbedingt die Serverhardware.
  • Verwaltetes Hosting: Der Webhoster sichert die Qualität des Dienstes für den Kunden durch umfassende Unterstützung und Anleitung.
  • VPS-Hosting: Virtual Private Server Hosting ist der Mittelweg zwischen einem dedizierten und einem gemeinsam genutzten Server. Jede Website hat ihren eigenen Platz auf dem Server, obwohl sie den größeren Server selbst mit anderen teilt.
  • Cloud-Hosting: Diese Hosting-Lösung läuft über ein Netzwerk, damit Unternehmen Computerressourcen „as-a-service“ verbrauchen können.
  • Standort: Anstatt Server im eigenen Haus zu halten, können Sie Ihre Geräte gemeinsam platzieren, indem Sie einen Platz in einem Colocation-Center mieten. Raum wird in Form von Schränken und Racks vermietet.

Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen stehen auch verschiedene spezielle Hosting-Formen zur Verfügung. Die Wahl des richtigen Webhosting-Plans ist von entscheidender Bedeutung, da er sicherstellt, dass Sie die richtige Ressourcenzuweisung haben, damit Ihre Website für Besucher zuverlässig und schnell geladen wird.

Aktualisiert März 02, 2024
Exklusive Angebote
Entdecken Sie tolle Software-Angebote auf Findstack
Erhalten Sie Zugang zu Einsparungen von bis zu 600,000 US-Dollar bei der besten Software zur Skalierung Ihres Unternehmens.